Der Bürgerverein Achternmeer-Harbern I ist Partner der Wardenburg-App


Aktuelles


Informationen für Senioren zur Corona-Schutzimfung !


Januar 2021                      Absage der Tannenbaumsammlung in Achternmeer und Harbern I

Leider können im Januar 2021 in Achternmeer und Harbern I keine ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt werden. Auch an den bekannten Ablageplätzen werden keine Bäume abgeholt. Deshalb wird darum gebeten, hier keine Tannen abzulegen, sondern diese nach und nach in den eigenen Biotonnen zu entsorgen.

Wir haben lange überlegt, aber weder der Bürgerverein noch die Jugendfeuerwehr können diesen beliebten Service unter den gegebenen Umständen durchführen.


24.12.2020

Christvesper in Achternmeer

unter dem Motto: "Wir schenken Freude"

Draußen und mit Abstand war es ein sehr schöner feierlicher Weihnachtsgosttesdienst, abgehalten von Pastorin Susanne Wöhler vor ca. 65 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (incl. HelferInnen)

Mehr Fotos hier in der Bildergalerie


13.12.2020

Lichterglanz in Achternmeer

In der Abenddämmerung und in der Nacht leuchtet es auch in unserem Heimatdorf. Viele Menschen haben ihre Häuser und Gärten mit weihnachtlichem Lichterglanz erhellt. Ein Spaziergang lohnt sich also auch im Dunkeln.

Wer aber diese Badenixe sucht, der muss schon ganz genau hinschauen. Sie zeigte sich nur im Blitzlicht der Kamera.

Mehr Fotos hier in der Bildergalerie


11.12.2020

Es weihnachtet im Dorf

Bei einem Spaziergang kann man z. Zt. überall im Dorf wunderschöne weihnachtliche Dekorationen entdecken. Nicht nur an Haus- und Hofeinfahrten, sondern auch im Wald und an den Straßen. Beweisfotos sind in der Bildergalerie zu sehen. Vielleicht hat ja die eine oder andere Familie/Person Lust zu einem Spaziergang, um diese Schmuckstücke in Achternmeer und Harbern I zu suchen und zu finden.

Manches Schmücken fand heimlich statt, aber die Klasse 2a hat ihre beschrifteten Weihnachtskugeln aufgehängt. Wo? Das wissen nur die Kinder, ich verrate hier nichts.

In einem Garten in der Nachbarschaft blüht ein schöner gelber Strauch, das tut er immer um diese Jahreszeit. Wer findet ihn?     Also, nichts wie raus und suchen!


24.11.2020

"De groode Döör"

Sie ist von Gemeindeteil zu Gemeindeteil unterwegs, seit heute steht sie vor dem Museum "Rauchhaus Wille" in Achternmeer an der Straße Achtern Busch 69.

Mehr Infos über die Idee und Entstehung der Skulptur gibt es in der Wardenburg-App

https://www.wardenburg-app.de/tourismus-und-kultur/kunstler/de-groode-blaue-dor/

Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Wardenburg stellten die Tür auf, um die sich der Bürgerverein gemeinsam mit Heike Herks beworben hatte. Die Tür soll den Blick auf einen besonderen Ort eröffnen und dazu einladen, innezuhalten und etwas Bekanntes ganz neu und anders zu sehen.

Mehr Fotos in der Bildergalerie


16.11.2020    Vandalismus beim Dorfgemeinschaftshaus

Am Montagabend wurde der Aussenwasserhahn beim Dorfgemeinschaftshaus mutwillig mit einem Stein zerstört, sodass Wasser ausgetreten ist. Wenn nicht ein aufmerksamer Spaziergänger den Bürgerverein informiert hätte, wäre stundenlang Wasser verschwendet worden. Es entstand erheblicher Sachschaden und es wurde Anzeige bei der Polizeit erstattet.

Außerdem wurde ein Werbeschild zerstört, welches zuvor von einer/einem Unbekannten illegal auf dem Dorfplatz "entsorgt" wurde. Kaputt geschmissene Flaschen lagen auf dem Pflaster rund ums Dorfgemeinschaftshaus. Die Glasscherben wurden wegen der  Verletzungsgefahr für Mensch und Tier von einem Vorstandsmitglied aufgefegt und entsorgt.

Der Bürgerverein wird wieder Kameras aufstellen müssen. Die Schäden muss der Verein mit Geldern aus den Mitgliedsbeiträgen beseitigen lassen. Dieses Geld wäre in Projekte für die Orte Achternmeer oder Harbern I viel besser angelegt.

Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben, können sich gerne beim Vorstand des Bürgervereins melden.


14.11.2020

Denkmalputz

Vielen Dank den Helferinnen und Helfern beim heutigen Denkmalputz. So konnte der Volkstrauertag würdig begangen werden.

 

15.11.2020

Volkstrauertag

                                                                     Der Bürgerverein hat zum Gedenken aller gefallenen

Soldaten aus dem 1. und 2. Weltkrieg und den Opfern von Gewalttaten einen Kranz niedergelegt.

Auf Grund der aktuellen Situation und auf Bitten des Landkreises, hat diese Zeremonie in diesem Jahr im kleinen Kreis stattgefunden.

Hoffentlich können wir im nächsten Jahr den Opfern wieder gebührend gedenken.   Mehr Fotos in der Bildergalerie


24.10.2020

Obstbaumschnitt Achtern Busch

Die Obstbäume, die vor Jahren vom Bürger-verein gepflanzt wurden, sollten wieder in Form gebracht werden.

Nach einer theoretischen Einführung in den richtigen Rückschnitt durch Dieter Greive, den Inhaber der Baumschule in Achternmeer, folgte dann die Praxis.

Bei Nieselregen machten sich die Initiatorin und Vertrauensfrau mit ihren Nachbarn unter den prüfenden Blicken von Dieter Greive an die Arbeit.

Der Bürgerverein bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für ihr tolles Engagement bei der Pflege unseres Dorfes.         Mehr Fotos in der Bildergalerie


20.10.2020   

Ein ganz besonderes Ehejubiläum in Achternmeer

Vor 70 Jahren heirateten Elsbeth (geb. Harms) und Heinz Ripken und können heute ihre Gnadenhochzeit feiern. Das ist ein sehr seltener Hochzeitstag, zu dem der Bürgerverein auf dieser Seite ganz herzlich gratulieren möchte.

Die beiden sind tatsächlich Urgesteine des Ortes, wie die NWZ  ihren heutigen Bericht als Überschrift betitelte.

Als Mitglieder unterstützen sie den Bürgerverein schon immer, ganz besonders aber halfen sie den Chronisten durch ihre große Kenntnis vom Ort und seinen Einwohnern bei den Recherchen zur Dorfchronik Achternmeer. Für alles möchten wir uns auch auf diesem Wege ganz herzlich bei ihnen bedanken.     Mehr Fotos in der Bildergalerie


10. 10. 2020

Zwei neue LED-Lampen erleuchten in der Dunkelheit seit Samstag den Glascontainerplatz und die Einfahrt zum Dorfplatz.

In einem Arbeitseinsatz wurde von einigen Vorstandsmitgliedern die defekte Pilzleuchte an der Einfahrt abgebaut und die beiden neuen LED-Leuchten aufgestellt.

Durch den Bewegungsmelder und die kostenlose Sonnenenergie sind die neuen Lampen extrem umweltfreundlich. Ausserdem erspart man sich das Verlegen eines Stromkabels.

An dem Samstag wurde die Dunkelheit ausnahmsweise von allen Beteiligten herbeigesehnt, um die einwandfreie Funktion der Neuanschaffung zu testen. Es war ein voller Erfolg!              Mehr Fotos in der Bildergalerie


26.09.2020

Blick in Nachbars Garten

Die Dahlien blühen im Garten (9)

Die bunte Blütenpracht an der langen Auffahrt leuchtet selbst bei bedecktem Himmel. Die Besitzerin säht die Tagetes jedes Jahr neu aus (Samen für das nächste Jahr sind schon gesichert) und pflanzt die vielen Dahlien entlang des Zaunes. Es gibt unzählige verschiedene Sorten, eine schöner als die andere. Aber auch hier hat die Trockenheit ihre Spuren hinterlassen, die unteren Blätter sind schon verwelkt. Das fällt aber kaum auf, denn die Vielfalt der Blüten in Größe und Farbe ziehen alle Blicke auf sich.          Mehr Fotos in der Bildergalerie


20. 09. 2020

Der dritte Sonntag im September, super Wetter…

Eigentlich hätte der große Festumzug zum Erntefest in Achternmeer mit vielen Festwagen und noch mehr Zuschauern stattgefunden ….eigentlich…

Wir wissen alle, warum das in diesem Jahr leider nicht möglich war.  Aber: Tradition ist Tradition!

So sollten wenigstens die Festfahnen an der Kreuzung, wie seit über 70 Jahren, aufgestellt werden.

Am Sonntag ließen es sich einige Achternmeerer und Harbern-Einser nicht nehmen, einen kleinen privaten „Festmarsch“ durch den Ort zu machen. So konnte man schon ab vormittags bis zum späten Nachmittag die einzelnen kleinen Gruppen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Familien mit Bollerwagen durch den Ort ziehen sehen, beklatscht von einigen Zuschauern, die sich in Hofeinfahrten oder am Straßenrand auf ihre Gartenstühle setzten. Der Ausklang dieses „Corona-Erntefestes“ fand dann vielerorts „to Huus“ bei Bratwurst und kühlen Getränken statt.    Fotos in der Bildergalerie


05.09.2020 

An der Kreuzung in Achternmeer steht seit Samstag diese schöne Mühle.  Die Mitglieder des Ortslandvolkvereins Achternmeer  müssen in diesem Jahr aus bekannten Gründen auf das große Erntefest verzichten, aber eine Ankündigung ließen sie sich nicht nehmen.

Weitere Bilder vom Aufbau auf   

www.erntefest-achternmeer.de


Fotoserie "Blick in Nachbars Garten"

In unregelmäßigem Abstand

erscheinen hier Fotos

aus Gärten in Achternmeer und Harbern I

Alle Gartenbesitzer*innen gaben mir ihr Einverständnis zur Veröffentlichung auf unserer Homepage und in der Wardenburg-App.

Ich bin immer auf der Suche nach weiteren schönen Gärten und würde mich über eine Einladung zur "Fotosafari" sehr freuen.   Kontakt: Vera Beenken, Tel. 04407-5532


12.08.2020

Blick in Nachbars Garten (13)

Ammerländer Straße, Harbern I

Katze Enya, auch manchmal Erna genannt, ist in diesem großen Garten zu Hause, der sich rund um das Wohnhaus und verschiedene Stallgebäude und Remisen erstreckt. Auf dem Moorboden dürfen hier Blumen, Kräuter und Gemüsepflanzen gemeinsam in den Beeten wachsen und gedeihen prächtig. An den Haus- und Stallwänden entlang reihen sich Tomaten- und Gurkenpflanzen in Töpfen, aber auch Gelbe Himbeeren oder Brombeeren wachsen hier. In zwei Fischteichen leben Karpfen und Goldfische.

Wer die Natur liebt, fühlt sich wohl in diesem Garten, der an vielen wilden unaufgeräumten Ecken mit Totholz, Disteln, Brennnesseln, Büschen und Bäumen den Insekten, Vögeln und Wildtieren Nahrung, Schutz und Unterkunft bietet. Sogar die sehr seltene Holzbiene wurde schon auf den Blüten des Muskatellersalbeis beobachtet.          Mehr Fotos in der Bildergalerie


August 2020

Blick in Nachbars Garten

Der Schafkoben in Garten Nr. (8) ist fertig! Er bekam  auch noch einen Anbau und neben der Pflasterung wurde eine Blumenwiese angelegt.

Schafe werden hier nicht einziehen, der Raum soll im Winter als Lagerplatz für den mobilen Pool dienen.

Mehr Fotos in der Bildergalerie


04.08.2020

Blick in Nachbars Garten (12)

Tanneneck, Achternmeer

Der heiße Hochsommer hat uns fest im Griff. In dieser Zeit sind Fotos in den Gärten eher ein Zeugnis der Trockenheit. Daher heute einmal einige „Besucher“, die ich in den letzten Wochen bei mir im Garten angetroffen habe.

Aus dem Naturteich schlüpfen Libellen, die hier auch wieder ihre Eier ablegen. Auf den Blüten  tummeln sich viele verschiedene Fliegen-, Käfer-, Hummel- und Bienenarten und in diesem Jahr erstmals wieder mehrere Schmetterlingsarten. Immerhin konnte ich an einem Tag über 20 Individuen zählen (letztes Jahr waren es maximal 5). Darunter waren: Tagpfauenauge, Admiral, Kleiner Fuchs, Ochsenauge, Zitronenfalter, Kohlweißling, Gammaeule und der seltene C-Falter.

Auf einer Stockrosenblüte entdeckte ich eine Heupferdlarve (noch ohne Flügel), die sich mehrmals häuten muss, bevor sie endlich ein fertiges Heupferd (mit Flügeln) wird. Auch Ameisen fühlen sich hier im Garten wohl und dürfen (außer unter Terrassen- und Gehwegplatten) bleiben. Sie sind für Grünspechte ein „gefundenes Fressen“.          Mehr Fotos in der Bildergalerie


25.07.2020

Blick in Nachbars Garten (11)

Ammerländer Straße, Achternmeer

Auf diesem großen Grundstück gibt es einige Wiesenflächen, die nur ab und zu gemäht werden. Hier lassen es sich Heerscharen von Grashüpfern gut gehen und die Obstbäume darauf  tragen Früchte. Vor dem Haus ist ein schöner Garten angelegt. Die Beete sind teilweise mit Findlingen oder auch mit Buxbaumhecken eingefasst. Ein alter Pflug steht dekorativ mittendrin. Die Blumen erfreuen nicht nur die Besitzer, sondern auch viele Hummeln, Bienen und andere Insekten. Den Insektenreichtum wissen wiederum die Schwalben zu schätzen, die oben im Giebel des Hauses ihr Nest gebaut haben und jetzt ihre Jungen großziehen.         Mehr Fotos in der Bildergalerie


22.07.2020

Blick in Nachbars Garten (10)

Achtern Busch, Achternmeer

Durch die Dekoration mit vielen alten Gegenständen aus Omas Zeiten und die mit Buxbaum eingefassten Beete fühlt man sich ins vorige Jahrhundert zurückversetzt. Es grünt und blüht überall. Bei genauem Hinschauen kann man zwischen den Blumen und Sträuchern, an den Hauswänden und auf dem Rasen viele kleine (oder große) Überraschungen entdecken. Der Stumpf eines abgesägten Baumes, mit einem Blumentopf als Dach, wurde zum Insektenhotel umfunktioniert. Viele Vögel nisten in Kränzen und Nischen am neueren Haus und in Nistkästen an den Bäumen und am ehemaligen Stall. Eine Schleiereule darf auf dem Dachboden unter dem Reetdach des alten Hauses nisten. Dafür wurde extra das früher übliche Ulenlock (Eulenloch) belassen. Wenn jetzt jemand denkt: „den Garten kenne ich doch?“  Das kann gut sein!         Mehr Fotos in der Bildergalerie


03.07.2020

 Blick in Nachbars Garten (9)

Ammerländer Straße, Achternmeer

Die vielen Blumen in diesem Garten werden größtenteils selbst gezogen und ausgepflanzt. Auch die Gewächse, die Oma schon gepflanzt hat, werden liebevoll gepflegt. Der alte Apfelbaum im Vorgarten wurde vor Jahren vom Blitz getroffen und hat seither eine urige Wuchsform. Ein großer rotblättriger Haselnussstrauch spendet Schatten für die Veranda. Der Wagen eines Pferdefuhrwerks ist mit Geranien bepflanzt, in der Hecke und in den runden Beeten im Rasen verstecken sich die Gartenzwerge. Ich komme wieder, wenn die vielen Dahlien blühen, die an der langen Auffahrt gepflanzt wurden.            Mehr Fotos in der Bildergalerie


03.07.2020

Blick in Nachbars Garten (8)

Alter Dorfweg, Achternmeer

Schon der Vorgarten ist sehr schön anzuschauen, aber hinter dem Haus….   Der Weg führt durch einen überdachten Gang zwischen Wohnhaus und Garage in einen regelrecht verwunschenen Garten. Viele verschlungene natursteingepflasterte Wege lassen den Blick auf immer neue Perspektiven der üppig bepflanzten Beete fallen. Diese sind, nachdem die Buxbaumhecken einer Krankheit zum Opfer fielen, mit verschiedenen Natursteinen umrandet.  Und überall entdeckt man kleine Häuschen, Brunnen, Insektenhotels, Gemauertes, Gebasteltes, Gezimmertes, Gesammeltes. Einen Steinbackofen und einen Hühnerstall gibt es auch. Das neueste Projekt (z. Zeit noch in Arbeit) des gelernten Maurers ist ein Schafkoben mit Brunnen und Viehtränke.

In einigen Wochen werde ich noch einmal vorbeischauen und den fertigen Stall fotografieren.

Mehr Fotos in der Bildergalerie


01.07.2020

Blick in Nachbars Garten (7)

Tanneneck, Achternmeer

Wer selbst einen Garten besitzt, der weiß, dass dieser sein Aussehen täglich verändert.

Deshalb heute noch einmal ein Blick in meinen Garten. Inzwischen sind die Kirschen auf dem großen Baum reif. Ein Anziehungspunkt für viele Vögel, vor allem, geschätzt, mindestens 70 Jungstare. Seit heute Mittag ist es einer weniger, der Sperber war in seiner Jagd erfolgreich. Die heruntergefallenen Kirschen schmecken auch den Mäusen. Die müssen sich aber vor dem Mauswiesel in Acht nehmen, das heute durch die Terrassentür in unser Wohnzimmer schaute.      Mehr Fotos in der Bildergalerie


17.06.2020

Blick in Nachbars Garten (6)

Korsorsstraße, Harbern I

Elvis` Garten wird von seinen "Verwöhnmenschen"  liebevoll gepflegt und gestaltet.

So entstand aus dem Gelände einer früheren kleinen Landwirtschaft ein großer Garten mit liebevoll inzenierten alten Gegenständen und vielen Fahrrädern, ein Faible der Besitzerin.

Fahren kann man damit allerdings nicht mehr.  In die Ferne brauchen die Besitzer nicht schweifen, der schöne Garten lädt zum Verweilen ein. Man findet überall gemütliche sonnige (oder bei Bedarf auch schattige) Sitzecken, egal, ob zum Frühstück, zu Mittag, zum Nachmittagskaffee, zum Abendbrot oder zum gemütlichen Ausklang des Tages mit Blick auf den Sonnenuntergang.

Mehr Fotos in der Bildergalerie


13.06.2020

Blick in Nachbars Garten (5)

Kiefernweg, Achternmeer

Ein Garten, der nach und nach auf "pflegeleicht" umgestaltet wurde. Auf Blumen und ein/zwei Staudenbeete mochte die Besitzerin aber nicht verzichten. Für Insekten und Vögel gibt es verschiedene Nistmöglichkeiten. Ein Garagenfenster bleibt jedes Jahr für die Rauchschwalben geöffnet, das Auto muss solange "ausziehen".      Mehr Fotos in der Bildergalerie


13.06.2020

Blick in Nachbars Garten (4)

Ammerländer Straße, Achternmeer

Heute durfte ich im Garten von Hund Kalle fotografieren, während er es sich mit einem Beißknochen auf dem Rasen bequem machte. Dieser Garten ist von den Besitzern nach japanischem Vorbild geschaffen worden, inclusive eines Koi Karpfenteichs.      Mehr Fotos in der Bildergalerie


09.06.2020 

Blick in Nachbars Garten (3)

Dortmunder Moorweg, Harbern I

In diesem großen Garten im Moor mit altem Baumbestand entdeckt man überall liebevoll angeordnete Dinge, die viele von uns sicherlich schon weggeschmissen hätten, ohne zu ahnen, was künstlerisch veranlagte Menschen damit zaubern können. Ich war begeistert und konnte mir gut vorstellen, auf einer der Sitzgelegenheiten Platz zu nehmen, um in den Sonnenuntergang zu schauen, wie es die Gartenbesitzer gerne tun.           Mehr Fotos in der Bildergalerie


31.05. und 12.06.2020  

Blick in Nachbars Garten (2)

Tanneneck,  Achternmeer

Auch ich gewähre gerne einen Einblick in meinen Garten. Er ist etwas wilder gestaltet, mit Totholzhecken, Steinhaufen, Blumenwiese, Teich und Kompostecke. So bietet er vielen Insekten, Vögeln, Amphibien  und Igeln Unterschlupf. Da ich ungern etwas wegwerfe, gibt es hier auch einige Gegenstände zu sehen, die eher untypisch für einen Garten sind. Über Geschmack kann man ja bekanntlich streiten, aber mir gefällt´s.  Hier kann ich natürlich jederzeit fotografieren, sodass nach und nach immer neue Fotos dazukommen.           Mehr Fotos in der Bildergalerie


26.05.2020

Blick in Nachbars Garten (1)

Alter Dorfweg, Achternmeer

In Corona-Zeiten ist alles etwas anders. Vieles wurde abgesagt, so auch der Tag der offenen Gärten, an dem man viele schöne Eindrücke in den unterschiedlichsten Gärten sammeln konnte. Jetzt möchte ich mit meinen Fotos den vielen Gartenfreundinnen und -freunden einen kleinen virtuellen Einblick in Nachbars Garten ermöglichen. Da ich als sogenannte "Dorffotografin" bekannt bin, erlauben mir Gartenbesitzer*innen, natürlich mit dem nötigen Abstand,  Fotos in ihrem Idyll zu machen. Die erste Fotoauswahl in der Bildergalerie


08.05.2020  Neue Sitzecke in Achternmeer

Spaziergänger und Radfahrer können jetzt an der Straße Achtern Busch, gegenüber vom Rauchhaus, auf den frisch aufgemöbelten Bänken platznehmen und ihr mitgebrachtes Picknick auf dem urigen Tisch ausbreiten. Von hier hat man einen schönen Blick auf das Museum Rauchhaus Wille.

Das Museum bleibt in diesem Jahr geschlossen und kann leider nicht besichtigt werden.


Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus sind ab sofort eingestellt!

Download
BÜV 2020 DGH Gemeindehinweis wegen Coron
Adobe Acrobat Dokument 468.0 KB


 

Weitere Termine 2020 in Achternmeer auf einen Blick:



  Geschenktipp:   Dorfchronik Achternmeer !

                                                           .....wo gibt es das tolle, 416 Seiten starke Buch?



"Inkoopstuur"

Immer mittwochs  von 9.00 - 12.30Uhr:   Ehrenamtliche Einkaufshilfe für Seniorinnen und Senioren.Sie werden zu Hause abgeholt; die Fahrt geht zum Supermarkt  Aktiv & Irma in Wardenburg. Das Personal dort hilft beim Einkauf. Auch Bank, Post und Apotheke sind in der Nähe.  Anmeldungen bis Dienstags 12.30Uhr . Weitere Informationen:

Seniorenservicebüro der Gemeinde Wardenburg  ,    Vera Vollmer, 04407 73143       seniorenservicebüro@wardenburg.de



Impressionen aus Achternmeer